Flüchtlingsfrauen und Gewalt - Informationsveranstaltung zu den Hilfsangeboten

von

Die Stadt Aachen informiert:

"Flüchtlingsfrauen und Gewalt - ein Thema, mit dem haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingshilfe immer wieder konfrontiert werden. Frauen, die zu uns geflohen sind, haben häufig Gewalt erlebt. Ob in ihrem Herkunftsland, auf der Flucht oder auch hier in Deutschland, Frauen sind von Gewalt in einem besonderen Maß betroffen. Die Helferinnen und Helfer in den Flüchtlingsunterkünften sind dann oft die ersten Personen, denen das Erlebte erzählt wird. Dann stellt sich die Frage, wie für die Betroffene die geeignete Hilfe und Unterstützung gefunden werden kann.

Hier setzt eine Veranstaltung des Fachausschusses Gewalt gegen Frauen im FrauenNetzWerk Städteregion Aachen e.V. an.

Am Dienstag, 5. April, 17 bis 19 Uhr, stellen im Haus Löwenstein, Markt 39 in Aachen verschiedene Einrichtungen und Beratungsstellen ihre Arbeit und ihr Hilfsangebot vor.

Mit dabei sind das Frauen- und Kinderschutzhaus Aachen (SKF), die Fachstelle gegen häusliche Gewalt der Diakonie (Frauenhaus Städteregion), der Verein Frauen helfen Frauen sowie der Verein Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen.

Diese Informationsveranstaltung richtet sich sowohl an haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wie auch an betroffene Flüchtlingsfrauen.

Um 16.30 Uhr besteht vorab die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Fachausschusses Gewalt gegen Frauen im Allgemeinen zu informieren.

Anmeldung erbeten an das Gleichstellungsbüro der Stadt Aachen, gsb@mail.aachen.de oder Aachen fon 432-7313."

 

Zurück