Bestellen Sie den Newsletter hier!

Kalender

< Juli 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

20.07.2018 „Generationen auf Entdeckungsreise“ (14:00 - 16:00)
26.09.2018 „Generationen auf Entdeckungsreise“ (14:00 - 16:00)

Mitglieder des Redaktionsteams

Myriam Rawak - Andreas Schulze - Roberto Graf -

Avatar

Stadtteilbüro
Reichsweg 30 - Nadelfabrik
52068 Aachen

Fon: 0241 / 432-56312

E-Mail

Quartiersmanagerin: Myriam Rawak

Bürger: Andreas Schulze

aus Sprecherteam der Stadtteilkonferenz: Roberto Graf

 

 

Mitglieder der Stadtteilkonferenz

Lebenshilfe Aachen e.V.

Avatar


Adenauerallee 38
52066 Aachen

Fon: 0241 / 413 4454-32

E-Mail
Website

Es ist normal, verschieden zu sein.

Die Lebenshilfe Aachen ist ein gemeinnütziger Verein, der 1962 von Eltern und Angehörigen von Menschen mit geistiger Behinderung gegründet wurde. Heute zählen über 700 Menschen (Eltern, Angehörige, Freunde und Förderer sowie Menschen mit Behinderung) zu unseren Mitgliedern. Der Verein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand gesetzlich vertreten. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand. Damit Menschen mit Behinderung so selbstbestimmt wie möglich leben können, unterhält die Lebenshilfe Aachen zahlreiche Dienste und Einrichtungen.

Die Lebenshilfe Aachen ist Mitglied

 

Begegnungszentrum Aachen-Ost

Avatar


Schleswigstraße 10-16
52068 Aachen

Fon: 0241-88916-35

E-Mail

Das Begegnungszentrum der AWO versteht sich als beständiger Motor der  Eigeninitiative, dies ist durch die langjährige ehrenamtliche Arbeit des AWO-Ortsvereinsvorstandes sowie den Mitgliedern auch fest verankert. Die persönlichen Bezüge und Bindungen zum Leben im Ostviertel werden seit Jahrzenten gepflegt. Es gibt gute Kontakte zu den ortsansässigen Vereinen und weiteren Institutionen.

Das Begegnungszentrum versteht sich als Anlaufstelle für die Menschen im Quartier. Es gibt Kooperationen mit dem Seniorenwohnsitz Kennedypark und dem Familienzentrum „Mittendrin“ der Arbeiterwohlfahrt.  Zur OT Josefshaus stehen wir derzeit über die Aktion „Toleranz fördern und Kompetenz stärken“ als Generationenpartner zur Verfügung. Zum Mitmachen bitte melden!

Mit den Schulen, Kennedyparkschule und Geschwister-Scholl-Gymnasium arbeiten wir in Kooperation mit dem Gesundheitsamt an dem Projekt „Bewegte Geschichten“.

Lage des Begegnungszentrums tl_files/aachenpost/content/Bilder/awo-BZ.jpg

Zentrale Lage im Stadtteil Aachen-Ost / fußläufig gute Erreichbarkeit aus den angrenzenden Wohngebieten, Behindertentoilette vorhanden.

Das Begegnungszentrum ist in der AWO- Seniorenwohnanlage Schleswigstraße 10-16 integriert.

Die Wohnanlage ist ein 4 geschossiges Wohngebäude und wurde 1972 gebaut. Das Begegnungszentrum und die Wohnungen sind über eine Rampe erreichbar.

Öffnungszeiten des Begegnungszentrums:

montags bis donnerstags 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
freitags                             09:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Ansprechpartnerin:

Waltraud Hartong AWO-OV-Vorsitzende Aachen-Ost     Tel.:0241-502184

BZ-Koordinatorin: Marianne Kuckelkorn     Tel.:0241-88916-35
Email: m.kuckelkorn@awo-aachen-stadt.de

Aktivitäten siehe Flyer

 

- ali e.V.

Avatar

Aachener Laienhelfer Initiative e.V.
Trierer Straße 4
52078 Aachen

Fon: 0241-4459654

E-Mail
Website

Die Aachener Laienhelfer Initiative e.V. (kurz ALI e.V.),  wurde 1979 von engagierten Bürgern mit dem Ziel gegründet, die Lebensbedingungen von seelisch erkrankten und behinderten Menschen zu verbessern. Im Betreuten Wohnen leistete der Verein Pionierarbeit: Die ersten betreuten Wohngemeinschaften wurden in den 80iger Jahren aufgebaut. Heute betreibt die ALI zwei Sozialpsychiatrische Zentren (SPZ) in der Stadt Aachen mit zwei Kontakt- und Beratungsstellen (KuB) in der Südstraße 6 und der Trierer Straße 4, sowie in ihrer Geschäftsstelle Sophienstraße 15 die Fachbereiche „Betreutes Wohnen“, „Junge Erwachsene“ und  das Zuverdienstprojekt „Pack an – ein Projekt der ALI e.V.“

So nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

  • Sie kommen während des offenen Treffs zu uns in die Trierer Straße 4 oder Sie vereinbaren einen Gesprächstermin mit uns unter 0241 – 4459654.

 

 

AWO Allgemeiner Sozialer Dienst

Avatar


Gartenstraße 25
52064 Aachen

Fon: 0241/889160

E-Mail
Website

Der Allgemeine Soziale Dienst leistet kostenfreie Hilfe für Ratsuchende aus dem Aachener Ostviertel, Verlautenheide und Rothe Erde. Gespräche können im Einzelkontakt oder auch im familiären Kontakt stattfinden.
 
Wir beraten und begleiten Sie bei:


• Klärung von sozialen Notlagen
• Einleitung von Hilfen, aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung
• Vermittlung zu Fachdiensten, z.B. Schuldnerberatung,  ambulante Dienste, Rehabilitationsmaßnahmen, Angeboten in ihrem Stadtteil

Zudem können wir Sie bei Fragen zu Sozialgeld, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung und in Wohnungsangelegenheiten unterstützen.

Im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sind wir:
• Ansprechpartner in persönlichen Krisensituationen
• Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie
• Beratung in Fragen der Partnerschaft
• Hilfestellung bei Trennung und Scheidung
• Unterstützung bei der Ausübung der elterlichen Sorge
• Hilfe bei der Kontaktregelung im Trennungsfall
 
Offene Sprechstunden im Ostviertel:

Familienzentrum Mittendrin
Goerdelerstraße 6:
Mittwoch und Donnerstag 08:30-10:30 Uhr

AWO Ortsverein Aachen-Ost
Schleswigstraße 10-16:
Dienstag 08:30-10:30 Uhr

Ansprechpartner:

Ulrike Lübke
Tel.: 0241-88916-33

Dorothee Siemons
Tel.: 0241-88916-21

Lisa Kläs
Tel.: 0241-88916-42

Willi Kiessner:
Tel.: 0241-88916-23

 

 

- Eurotürk

Avatar

EUROTÜRK Deutsch-Türkische Gesellschaft e.V
Nadelfabrik, Reichsweg 24 - 34
52068 Aachen

Fon: 0241-4680345
Fax: 0241-4680346
Mobil: 0160-96796737

E-Mail
Website

EUROTÜRK ist ein deutsch-türkische Gesellschaft. Er ist nicht nur bei den türkischstämmigen Mitbürgern, sondern auch bei den Deutschen, die sich über ein friedliches Zusammenleben mit Migranten Gedanken machen, ein fester Begriff geworden.

EUROTÜRK ist ein Symbol für freiheitliche Demokratie.

EUROTÜRK ist zwar keine politische Partei, aber entschlossen gegen Links- und Rechtsextremismus eingestellt.

In den 60er Jahren wurden die ersten türkischen Vereine gegründet. Deutsch-Türkische Gesellschaften hatten schon seit der Gründung der Bundesrepublik zum Ziel, die türkische Kultur bekannt zu machen und die Beziehung zwischen Türken und Deutschen zu pflegen. Später kam es zur Gründung politisch orientierter Zusammenschlüsse. Türkische Mitbürger in Deutschland, die der politischen Mitte angehören, hatten auch den Wunsch nach Vereinigung und suchten freundschaftliche Beziehungen zwischen Deutschen und Türken. Deshalb wurde im Jahre 1989 Hür Türk Aachen gegründet und im Jahre 2001 erfolgte die Trennung von Hür Türk und die Umbenennung in EUROTÜRK.

mehr siehe Website