Bestellen Sie den Newsletter hier!

Kalender

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Frauendisco

01.12.2011, 13:09 von Roberto Graf

Kurzer Bericht über das Projekt „Frauendisco“ am 26. November 2011

Am 26. November 2011, dem ersten Termin des Projektes, beteiligten sich ca. 20 Frauen und drei Kinder an das Projekt „Frauendisco“. Sie tanzten 3 Stunden und hatten viel Spaß. Der DJ (eine Frau) legte Musik aus verschiedenen Ländern auf. Eine vom gleichen Land wie die Musik stammende Frau brachte den anderen Frauen den Tanz bei. Diese trug maßgeblich zum kulturellen Austausch zwischen den Frauen bei. Frauen verschiedener Herkunft unterhielten sich in deutscher Sprache. Kinder spielten oder hin und wieder tanzten mit. Man konnte Fröhlichkeit, Gelassenheit, Freude und Spaß der Teilnehmer spüren. Am Ende der Veranstaltung wirkten die Frauen trotz der Anstrengung fröhlich.

Das Projekt „Frauendisco“ bringt Frauen und junge Mädchen mit Migrationshintergrund zusammen. Im Martin-Luther-Haus Räumlichkeiten können sich diese Frauen in zwei Terminen an dem Projekt beteiligen. Mutter, Hausfrauen und junge Mädchen aus dem Stadtteil Ost und aus moslemischen Familien haben keine Gelegenheit (aus religiösen oder kulturellen Gründen) in die Disco zu gehen. Beim Projekt „Frauendisco“ nutzen sie das Angebot, um ihre Freizeit zu gestalten. Das Projekt bietet jungen Migrantinnen die Möglichkeit, sich auszutauschen, fröhlich zu tanzen, ihr Selbstbewusstsein und ihre Körperwahrnehmung zu stärken, neue Kontakte zu knüpfen und wichtige Schritte in ihrer Integration gemeinsam zu gehen. Dabei steht die Teilnahme auch allen Frauen und junge Mädchen ohne Migrationshintergrund offen.

Zurück