Ein Newsletter löst die Stadtteilzeitung aachenpost ab

23.12.2010, 17:51 von Nassim Navvabi

In Aachen-Ost werden seit zehn Jahren Neuigkeiten und alles Wissenswerte aus dem Viertel über die aachenpost verbreitet. Übersichtlich wird in der Stadtteilzeitung gezielt über Aktivitäten und Angebote im Viertel berichtet. Darüber hinaus sind Informationen aus der ganzen Stadt zu finden, was eine Vielfalt an unterschiedlichen Autoren sichert. Die Zeitung wird an die Bürgerinnen und Bürger im Quartier ausgeteilt und in Einrichtungen ausgelegt.

Mit dem Enden des Förderprogramms „Soziale Stadt NRW“ ist die Finanzierung ab dem Jahr 2011 nicht mehr möglich. Um jedoch auch zukünftig wie gewohnt Neues über das Viertel hören und berichten zu können, soll die aachenpost nun als digitaler Newsletter erscheinen. Dies wurde von den Mitgliedern der neu gebildeten Stadtteilkonferenz Aachen Ost / Rothe Erde beschlossen und ein Redaktionsteam gegründet.

Der Inhalt bleibt unverändert mit Terminen, Aktivitäten und Angeboten aus dem Viertel und  der Gesamtstadt. Weiterhin finden alle Personen, Mitarbeiter von Einrichtungen, aus Vereinen oder Bürgerinnen und Bürger die Plattform, um Informationen zu verbreiten und sich zu beteiligen.

Das Redaktionsteam, das zurzeit aus Nassim Navvabi, Roberto Graf und Stefan Schnee besteht, freut sich auf Beiträge, Artikel, aber auch Leserinnen und Leser.

An dem Newsletter Interessierte müssen sich aus rechtlichen Gründen selbst in einem Verteiler eintragen. Erst nach dieser Anmeldung kann man die erste digitale Ausgabe per Email erhalten. Dies als auch die Einsendung von Beiträgen ist auf der Internetseite www.aachenpost.de möglich.

Zurück