Bestellen Sie den Newsletter hier!

Kalender

< Juli 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

20.07.2018 „Generationen auf Entdeckungsreise“ (14:00 - 16:00)
26.09.2018 „Generationen auf Entdeckungsreise“ (14:00 - 16:00)

20,96% Überschuldung im Aachener Ostviertel

14.03.2018, 16:01 von Roberto Graf

Die Zahlen aus dem aktuellen Schuldenatlas der Creditreform alarmieren: Jede/r fünfte Erwachsene mit der Postleitzahl 52068 kann angesammelte Schulden nicht zurückzahlen ohne das Existenzminimum zu gefährden. Im Bundesdurchschnitt (10,4%) und auch in den anderen Stadtviertel Aachens (zwischen 6,06% im PLZ-Bereich 52072 und 13,32% im PLZ-Bereich 52070) sind es nur etwa halb so viele Überschuldete.

Viele Überschuldete scheuen sich aus Scham oder Überforderung lange eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Dies führt teilweise dazu, dass die Schuldenlast trotz kleiner Ratenzahlungen steigt und Miet- und Energiezahlungen mit existenziellen Folgen vernachlässigt werden.

In der Städteregion Aachen haben im Gegensatz zu den meisten anderen Regionen i.d.R. nur Bezieher von Sozialgeld, Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II (Hartz 4) Anspruch auf umfassende und kostenlose Schuldner- und Insolvenzberatung. Diese haben die Wahl zwischen gewerblichen Anbieter/innen und den Angeboten sozialer Schuldnerberatung. Die soziale Schuldnerberatung ist den Prinzipien Freiwilligkeit, Eigenverantwortlichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Vertraulichkeit, Nachvollziehbarkeit und Ganzheitlichkeit verpflichtet.

In eigener Sache:

Die unsichere und teilweise nicht auskömmliche Finanzierung der Schuldner- und Insolvenzberatung in der Städteregion Aachen hat dazu geführt, dass das Diakonische Werk im Kirchenkreis Aachen e.V. seit Anfang 2018 keine Schuldner- und Insolvenzberatung mehr anbietet. Ich, als bisher in der zum Diakonischen Werk gehörenden „Werkstatt der Kulturen“ tätige Schuldner- und Insolvenzberaterin,  wechselte zum Team des gemeinnützigen Vereins „Schuldnerberatung Aachen e.V.“ in der Dennewartstraße 17 zwischen Europaplatz und Jülicher Straße. Diese ist nun die einzige ortsnah verbleibende soziale Schuldnerberatungsstelle.

Überschuldete können sich dort unter der Telefonnummer 0241-90 39 404 melden oder zur offenen für alle kostenlosen Sprechstunde Donnerstags 9:30 - 11:30 Uhr kommen.

Zur Ausstellung von Bescheinigungen eines erhöhten Freibetrages für das Pfändungsschutzkonto können kurzfristige Termine vereinbart werden.

Weitere Informationen finden sie im Internet unter: www.schuldnerberatung-ac.de  

Ich bin per Mail über fuerstenberg@schuldnerberatung-ac.de erreichbar.

Angela von Fürstenberg

Zurück