Bestellen Sie den Newsletter hier!

Kalender

< Juli 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

20.07.2018 „Generationen auf Entdeckungsreise“ (14:00 - 16:00)
26.09.2018 „Generationen auf Entdeckungsreise“ (14:00 - 16:00)

Multikultifest 2015 im Kennedypark – Mitchanten bitte!

14.06.2015, 18:02 von Gerrit Monnatz

Eine serbische Tanzgruppe hatte gerade einen traditionellen Tanz gezeigt.  Reiner Bertrand, der gemeinsam mit Marie-José Dassen durch das Programm auf der Kennedybühne führte, versäumte nicht, auf einen baldigen Beitritt der restlichen Balkanstaaten zur EU zu hoffen.  Dann kündigte er „Jasmin, die Frau ohne Knochen“ an, die ihre Tanzdarbietung aufführte.  Dabei galt den Schülern von der Montessori-Schule besonderer Dank, die an diesem Tag für die Bühnentechnik sorgten. 

Es folgte ein „Fischertanz von der Insel Madura“, den der Arbeitskreis Indonesien präsentierte.  „Die Bewohner der Insel gehen in der Regel fischen, diese Arbeit ist hart, trotzdem bleiben sie hoffnungsvoll“, beschrieb eine Tänzerin das Gezeigte.   

Auch die Bestplatzierten des Aachen Arkaden Dance Contests bekamen ihren Auftritt auf der Bühne: Marvin und Yanick tanzten und schauspielerten zu „I feel good“,  die Siegerinnen des Contests zeigten eine Hiphop-Nummer.   Ein weiteres Highlight auf der Bühne waren sicher die gesungenen altindischen Mantras.  Zum Mitchanten waren alle eingeladen:  „Das Highlight war die Hare-Krishna-Gruppe“, sagte am Ende einer der Besucher.  Ein anderer ergänzte:  „Musik ist ein Bestandteil der Seele“.  Die Zuschauer klatschten begeistert im Rhythmus einer türkisch-kurdischen Formation.  „Es wird immer selbstverständlicher, dass Türken und Kurden gemeinsam Musik machen“, erklärte der Moderator über das Mikrofon.

Das Vedische Kulturzentrum, die Diakonie, Turkuaz - Verein für Kunst, Kultur und Literatur, der AWO Kreisverband, das Deutsch-Französische Kulturinstitut, der Vietnamesische Freundeskreis, die Aachener Laienhelfer Initiative e.V., die Werkstatt der Kulturen, das Rote Kreuz, die Deutsch-Indische Gesellschaft, ein erithreischer Verein, der Bildungsverein Hêvi, die internationale Förderklasse des Couven-Gymnasiums, der Schulverband Aachen-Ost, die Caritas….   Sie alle und viele weitere sorgten mit ihren Ständen für das leibliche Wohl, informierten über ihre Arbeit oder unterhielten mit Mal- und Bastelaktionen und Torwandschießen die Kinder.   

Auch die Polizei war im Einsatz.  Aber der Polizeiwagen stand vielmehr nur auf der Wiese, damit die fröhlichen Kinder darin Probe sitzen und ihre Mütter das Bild mit den Kameras verewigen konnten.  Das Fest verlief dabei mit zahlreichen Besuchern bis in die Abendstunden hinein friedlich und bunt weiter.

Zurück