Veranstaltungsreihe von Eurotürk e.V. zur türkischen und osmanischen Geschichte

von

Der Verein informiert:


"Angekündigt haben wir die Vortragsreihe ja schon des Öfteren. Schirmherr für die Vorträge ist unser Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp. Referent ist Necip Tokoglu, der seine hervorragenden Kenntnisse über die Türkische Geschichte schon mehrfach bei uns präsentiert hat.


Am 17. Februar 2020, 19 Uhr, geht es mit dem ersten Vortrag los.


Die Vorträge richten sich zum einen an interessierte Deutsche, aber genauso an Türkischstämmige, die mehr über die Geschichte ihrer Heimat erfahren wollen. Vor allen Dingen sind aber auch Jugendliche mit türkischem Migrationshintergrund eingeladen, die mehr über das Land ihrer Vorväter erfahren wollen.

 

Sie sind Lehrkraft an einer Schule?

Da, soweit uns bekannt ist, kein Unterricht über die osmanische und türkische Geschichte an den Schulen gelehrt wird, wollen wir diese Geschichtseinheit besonders anbieten. Sollte darüber hinaus Interesse bestehen, diese Geschichtseinheiten auch an Ihrer Schule zu präsentieren, sprechen Sie uns gerne an.
 
Vorgesehen sind jeweils am:


· 17.02.2020 Nadelfabrik, 19.00 bis 20.30 Uhr
Streifzug 1000 Jahre durch die Türkische Geschichte
Gründung des Osmanischen Reiches bis zur Eroberung von Konstantinopel


· 30.03.2020 Nadelfabrik, 19.00 bis 20.30 Uhr
Suleyman der Prächtige


· 27.04.2020 Nadelfabrik19.00 bis 20.30 Uhr,
Der kranke Mann am Bosporus
Deutschlands Einfluss bei den Osmanen, Bagdad- und Hedschasbahn


· 25.05.2019 Nadelfabrik, 19.00 bis 20.30 Uhr
Der Erste Weltkrieg


· 22.06.2019 Nadelfabrik, 19.00 bis 20.30 Uhr
Mustafa Kemal Atatürk


· 29.06.2019 Nadelfabrik (Alternativ 31.7.2020), 19.00 bis 20.30 Uhr
Die Republik nach Atatürk
Die Migration der Deutschen in die Türkei und die der Türken nach Deutschland
 
Vorgehen ist auch eine begleitende Istanbul-Reise, die mal für die letzte Woche im April angedacht ist (25.4. bis 2. Mai 2020)
 
Die Reise nach Istanbul würde schwerpunktmäßig umfassen:


· Besuch des Topkapı Sarayı einschließlich des Harems
· Besuch des Dolmabahçe Sarayı
· Besuch der Verteidigungsmauer
· Besuch des Deutschen Generalkonsulats
· Besuch der Sommerresidenz der Deutschen Botschaft in Tarabya
· Besuch des Armee- und Marinemuseums
 
Natürlich stehen auch die anderen Sehenswürdigkeiten Istanbuls wie Hagia Sophia, Blaue Moschee, Kapalı Çarsı, Istiklal Caddesi, Taksim Platz, unsere Aachen-Partnerstadt Sarıyer usw. auf dem Besuchsprogramm. Für den Flug muss man in der Regel 250 € einplanen. Die Hotelkosten liegen je nach Qualität so um die 70 € pro Tag und Person im DZ (incl. Frühstück) und aufwärts.

Für die Führungen muss man auch Geld einplanen, da nur in der Türkei zugelassene Führer erlaubt sind. Die Eintritts- und Verpflegungsgelder kommen natürlich ebenfalls noch dazu.
 
Gerne dürfen Sie Werbung für die Vortragsreihe und die Reise machen, indem Sie das hier beigelegte Plakat weiterreichen bzw. aufhängen.
 
Wir als Vorstand würden uns freuen, wenn Sie unsere Angebote in Anspruch nehmen.


Herzliche Grüße


Deutsch-Türkische Gesellschaft e. V.
Eurotürk
Reiner Bertrand Eyüp Özgün Gülcan Yildiz-Hensch Marie-Jose Dassen Tatjana Miethbauer"
 

Zurück