Liebe und Q - Die Künstlerin Oksana Kyzymchuk zu Gast in der Nadelfabrik

von

Lesung, Gesang, Buch- und Filmpräsentation

files/aachenpost/content/Bilder/Nadelfabrik/Einladung Nadelfabrik Liebe und Q.png

Die Künstlerin Oksana Kyzymchuk zeigt Malereien und Grafiken, die während ihres Aufenthaltes in Kassel entstanden sind. In ihren Zeichnungen taucht u.a. eine Kuh auf, als Symbol der Weiblichkeit.

Oksana Kyzymchuk stellt unter anderem Fotos aus ihrem Buch „Kindheit unter den Eichen“ aus. Die Aufnahmen wirken unmittelbar, ungeschönt, direkt. Dieses Fotobuch dokumentiert das dichte soziale Gefüge einer bäuerlich geprägten Kultur in der ukrainischen Provinz. Im Fokus stehen vor allem Kindheitsbildnisse, in denen der universelle Zauber sowie die Schönheit jeglicher Kindheit aufscheint. Betrachtend und zugleich erinnernd wird die Leserin/der Leser gleich zweifach berührt.

 

Zurück