Die Fauna lädt ein: Filmmatinée "Kalp unutmaz" - Das Herz vergisst nicht

von

files/aachenpost/content/Bilder/Aktionen/Das Herz vergisst nicht_Fauna Film.png

Demenz unterscheidet nicht zwischen Kulturen, Herkunft oder sozialem Status. Eine Demenz wird in der wissenschaftlichen Diskussion anhand diagnostischer Kriterien beschrieben. Eine Demenz ist demzufolge eine Kombination von Symptomen des zunehmenden Abbaus kognitiver, emotionaler und sozialer Fähigkeiten, die im Verlaufe der Krankheit zu einer Beeinträchtigung beruflicher und später allgemein sozialer Funktionen führen. Als Leitsymptom gilt die Gedächtnisstörung. Am Anfang der Erkrankung stehen Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und der Merkfähigkeit, später folgen Störungen in der Orientierungsfähigkeit.

Im weiteren Verlauf einer Demenz kann der betroffene Mensch auch immer weniger auf bereits eingeprägte Inhalte des Langzeitgedächtnisses zurückgreifen, so dass er auch die während des Lebens erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten verliert.

Dem sensiblen Thema nähert sich der Film "Kalp unutmaz" (türk. m. deutsch. Untertiteln) und nimmt die Perspektive zweier türkischstämmiger Familien ein, die mit den Folgen von Demenzerkrankungen ihr Leben meistern müssen.

 

 

Zurück