Einladung zum Tagesseminar des Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.

von

Entpsychiatrisierung und Entchronifizierung finanziert über Persönliches Budget - Erfahrungen aus der Praxis –

Einladung zum Tagesseminar des Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.:
 
Referentin: Karin Roth
Mitreferent: Marc Slotta, Experten aus Erfahrung

Seit Januar 2008 haben behinderte Menschen einen Rechtsanspruch auf Eingliederungshilfe in Form von Persönlichem Budget und damit auf selbstbestimmte Organisation der benötigten Hilfen.

Wir möchten in dieser Veranstaltung
1. das Persönliche Budget als Eingliederungshilfeform vorstellen.
2. Karin Roth wird aus 8 Jahren eigener Praxis im Rahmen von Persönlichem Budget Beispiele für erfolgreiche Entpsychiatrisierung vorstellen.
3. Marc Slotta wird aus Sicht eines Budget-Nehmers seine Erfahrungen mit dieser Hilfeform und
4. aus Sicht eines EX-IN-Genesungsbegleiters seine Vorstellungen von Peer-Support im Rahmen von Persönlichem Budget vorstellen.
 
Wann: 22. Oktober 2016 von 10 – 17 Uhr
 
Ort: Treffpunkt der Psychiatrie Patinnen und Paten e.V., Adalbertsteinweg 267,52066 Aachen
 
Teilnahme, Snacks und Getränke sind kostenfrei.

Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis zum 15.10.2016 beim LPE NRW unter Tel. 0241/9976831 oder per E-Mail an d.thelen@gmx.de möglich!

Für eine verbindliche Anmeldung sind vorab 10 € Reuegeld auf das LPE NRW Konto zu überweisen, diese 10 € gibt es während des Seminars zurück – sonst nicht. Bankverbindung des LPE NRW: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE98370205000008374900 BIC: BFSWDE33XXX


Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 12 Menschen begrenzt.
 

Zurück