Neue Wartehäuschen an Aachener Bushaltestellen

von

logo_stadt_aachen.jpg

Die Stadt Aachen informiert:

Mit Beginn des neuen Jahres starteten die Bauarbeiten zum Abbau von 432 Fahrgastunterständen, die sukzessive durch neue Wartehäuschen an Bushaltestellen im gesamten Stadtgebiet ersetzt werden. Die Verwaltung und die ASEAG informierten am Montag (4. Januar) auf einer Pressekonferenz über den geplanten Verlauf der logistisch aufwändigen Austauschaktion, an der vor allem die Firmen J.C. Decaux – für den Abbau – und Reclame Bureau Limburg (RBL) – für den Aufbau – beteiligt sind. Der aktuelle Stand ist auf einer Internetseite abrufbar, die  regelmäßig aktualisiert wird: www.aachen.de/haltestellen.

Hintergrund des Austausches ist das Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung, die RBL im Sommer gewonnen hatte. Insgesamt werden in Aachen nach der Umrüstung 460 neue Fahrgastunterstände, 153 Reklamevitrinen und sechs WC-Häuschen stehen. Am Ehrenmal und an zwei Standorten am Hansemannplatz ist am Montagmittag (4. Januar) bereits das Glas entfernt worden.

Unter dem Link http://www.aachen.de/DE/stadt_buerger/verkehr_strasse/strassenplanung_bau/haltestellen/index.html sind weitere Informationen für Sie bereit gestellt.

Zurück