"Sündige Grenze " - Deutschland nach dem Krieg.

von

Erzaehlcafe.jpg

Die Seniorenrätin Wilma Emmerich lädt ein zum Erzählcafe Cafe´oder Tee am 23.9.2013 bei Kaffee und Kuchen in den Räumen der AWO, Schleswigstr.10-16; Beginn: 15:00 Uhr.

Gezeigt wird der Spielfilm "Sündige Grenze "mit Dieter Borchert

Deutschland nach dem Krieg. Am Dreiländereck Deutschland/Niederlande/Belgien floriert der Schmuggel mit allem, was gut, teuer und selten ist. Unter den vielen Schmugglern und Banden haben sich die “Rabatz-Kolonnen” als die verwegensten und kühnsten bewiesen. Auf ein Zeichen hin stürmen hunderte Kinder über die Grenze, einige von ihnen tragen die Schmuggelware unter ihren Mänteln. Die Grenzer können nur hilflos zusehen, wie sie überrannt werden. Der vermeintliche Student Hans Fischer soll diesen Elendskindern dabei helfen, aus diesem Milieu zu befreien und ihnen eine Alternative aufzuzeigen. Schnell ist er fasziniert vom Leben der Kinder und verliebt sich in das junge Schmugglermädchen Marianne. Doch der charismatische Jan, brutaler Anführer der Rabatzer, will sich das nicht ohne weiteres gefallen lassen.

Filmvorführer : Gert Leuchtenberg

Der Eintritt ist wie immer frei.

Zurück