Die Unsterblichkeit des Sandkuchens

von

Der Vorverkauf hat begonnen

Grabeskirche St. Josef.jpg

Ein Theaterspiel vom Abschied und vom Weiterleben von und mit Annette Schramm - Regie und Dramaturgie Dorothea Neukirchen

Die Schauspielerin Annette Schramm präsentiert in der Aufführung verschiedene Menschen, die auf ihr bisheriges Leben mit seinen Verlusterfahrungen zurückblicken. Hieraus ergeben sich besondere Augenblicke des Abschieds, die intensiv und bedeutsam sind. Ein entscheidender Motor für die Entstehung dieses Theaterspiels sind Fragen, die sich die Künstlerin Annette Schramm selbst stellt: Wann habe ich das Gefühl, wirklich zu leben? Was ist in meinem Leben wichtig für mich? Wie verändert sich mein Leben, wenn ein Mensch stirbt, der mir nahe steht? Kann ich lernen, mich dem immerwährenden Kreislauf von Werden und Vergehen als lebendigem Fließen anzuvertrauen? Am Ende lebt Franziska trotz des Verlustes naher Angehöriger ihr eigenes Leben weiter, ermutigend und hoffnungsfroh. Eingeladen sind alle, die diese Fragen kennen und nach Antworten suchen. Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Aussprache mit der Künstlerin.

Annette Schramm ist Theaterautorin und Schauspielerin. Über viele Jahre war sie in der Sterbebegleitung tätig. Nach ihrer Zeit als Volontärin im “St. Christopher´s Hospice“ in London schrieb sie das Theaterstück  “Franka geht – Monologe an der Schwelle” über die letzte Lebensphase vor dem Hinübergehen. Sie spielte es 6 Jahre lang in verschiedenen Städten Deutschlands. Heute  erforscht sie mit den Mitteln von Sprache, Bewegung und Performance, auf welche Weise darstellende Kunst eine Bedeutung für den Alltag haben kann. Im Bewusstsein der Vergänglichkeit sucht sie nach Ausdrucksformen für die verschiedenen Phänomene des Lebens.

Dorothea Neukirchen ist Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und hat viele Kino- und Fernsehfilme geschrieben und inszeniert: „Dabbel Trabbel,“  „Die natürlichste Sache der Welt,“ „Der Prozess des Sokrates“ u.a.. Sie hat Bücher veröffentlicht wie den Roman „Der Sinkflug“ und das Standardwerk der Schauspiel-Literatur „Vor der Kamera – Camera Acting für Film und Fernsehen.“ Neben der eigenen künstlerischen Arbeit coacht Dorothea Neukirchen Autoren, Regisseure, Schauspieler.   

Die Theateraufführung ist eine Wiederholungsveranstaltung im Rahmen der Pastoral an der Grabeskirche St. Josef. 2012 war sie bereits schon einmal auf Initiative des Bestattungshauses in memoriam aus Auslass seines fünfjährigen Bestens gezeigt worden. Aufgrund der positiven Resonanz und des regen Interesses wurde 2013 die Künstlerin ein zweites Mal eingeladen.

Die Grabeskirche st. Josef ist eine ehemalige Pfarrkirche,  die 2006 als Ort für Urnenbeisetzung eine neue Bestimmung gefunden hat.

Karten zu 12€, Vorverkauf:

Grabeskirche St. Josef, St. Josefs-Platz, 52068 Aachen

Bücherinsel St. Josefs-Platz , 52068 Aachen, Di 10-12 und 16-18.30, Do 10.10-12, Sa 10.30-12.30, Mi, Fr 16-18

Bestattungshaus InMemoriam, Eifelstr. 1b, 52068 Aachen

Zurück