Alltagsbegleiter übernehmen Aufgaben der Mobilen Sozialen Dienste

von

caritas.jpg

Seit 1984 betreuten die Mobilen Soziale Dienste  ältere, kranke und behinderte Menschen in der Region Aachen ambulant in der eigenen Wohnung und in ihrer vertrauten Umgebung. Ab 1986 wurden sie in den Sozialräumen Aachen-Ost und Aachen Rothe Erde / Eilendorf - damals unter der Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinden St. Fronleichnam und St. Barbara - gegründet und in späteren Jahren vom Regionalen Caritasverband Aachen übernommen.

Besonders erfolgreich war die Durchführung des Angebotes als Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt, was zahlreichen arbeitslosen Menschen ein hervorragendes Lernfeld bot. Durch den Wegfall der öffentlichen Förderung dieser Maßnahmen konnte dieses bewährte Konzept bedauerlicherweise nicht fortgeführt werden.

Gleichwohl ist es der Caritas wichtig, älteren und pflegebedürftigen Menschen weiterhin unterstützende Hilfen im Alltag anbieten zu können. Seit Oktober 2011 stehen – angegliedert an die jeweiligen Caritas-Pflegestationen - Gruppen von sogenannten „Alltagsbegleitern“ für diese Tätigkeiten bereit.

Ansprechpartner für den Raum Eilendorf und Rothe Erde ist die Caritas-Pflegestation (CPS) Aachen-Brand unter der Leitung von Renate Nelles. Für den Aachener Osten mit ihrer Gruppe der „Alltagsbegleiter“ ist die Caritas-Pflegestation Aachen-Nord unter der Leitung von Frau Beatrix Nüßer zuständig. Beide Gruppen der „Alltagsbegleiter“ haben die ehemaligen Räume des MSD Eilendorf in der Severinstraße 97 bezogen.

Unterstützung in der Koordination der „Alltagsbegleiter“ leisten für den Einzugsbereich der CPS-Brand Ingrid Dahmen und für die CPS-Nord Ines Wenzel, die mit ihren zurzeit insgesamt 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hilfen im
Haushaltsbereich (z.B. Reinigungs- und Einkaufshilfen, Wäschepflege), bei der Alltagsbewältigung (z.B. Begleitungen, Erledigen von Besorgungen) und bei der Betreuung von Demenzkranken anbieten.

So lebt die Idee, Lebenshilfe für ältere und pflegebedürftige Menschen in deren häuslicher Umgebung anzubieten, trotz der Einstellung der Arbeitslosenprojekte  weiter.

Kontakt und weitere Information

für Aachen Rothe Erde / Eilendorf:
Renate Nelles, Telefon 0241 / 92 84 70
Ingrid Dahmen, Telefon 0241 /  55 00 99

für Aachen-Ost:
Beatrix Nüßer, Telefon 0241 / 51 35 54
Ines Wenzel, Telefon 0241 / 55 13 64

Zurück